Schnittkäse


Image

Tomme Brebis

Der Schafskäse aus den Pyrenäen mit seinem unverkennbaren mild bis kräftig nussigen Geschmack. Während der Reifezeit wird er mit Salzlake und Piment d’Espelette eingerieben, einer Chilisorte, die nur im Baskenland angebaut und auch Französischer Pfeffer genannt wird.

Tomme de Chèvre

Ein Ziegenmilchkäse aus den Bergregionen Frankreichs, der ausschließlich auf Bergbauernhöfen hergestellt wird. Von mild bis würzig, aber nicht so streng wie andere Ziegenkäse.

Tomme de Savoie

Einer der ältesten Kuhmilchkäse aus Savoyen in den französischen Alpen - er stammt aus handwerklicher Herstellung, die Rinde kann man bedenkenlos mitessen - je nach Jahreszeit von mild bis kräftig im Geschmack.

Ardi Gasna

Der handgeschöpfte Schafmilch Käse aus den Pyrenäen. Fruchtig, mild bis würzig, kräftig.

Morbier

Unten die Morgenmilch, oben die Abendmilch und dazwischen die Asche. So entstand mehr aus Not und Erfindungsreichtum vor ca. 200 Jahren der heute sehr beliebte halbfeste Schnittkäse, da die Milchmengen auf den entlegenen Bauernhöfen in Franche-Comté nicht immer für einen großen Comté Laib ausreichten.
Image

Bauerngouda

Ein würziger Hartkäse aus roher Vollmich, produziert auf kleinen niederländischen Bauernhöfen. Lässt sich trotz langer Reife von 2 Jahren leicht schneiden.
Image

Reblochon

Der Käse, der Ihnen entgegen kommt. Cremig, sahnig bis zerlaufend. Ein handwerklich erzeugter Fermier-Käse - nur echt mit der grünen Marke.
Image

Wildblumenkäse

Sein unglaublich blumiges Aroma erhält der Käse durch die Blumen- und Kräuternaturrinde, die mitgegessen werden kann.
Image

Mimolette

Milben leisten ganze Arbeit, um dem Käse seine typische kraterartige Oberfläche wie auf dem Mond zu verleihen. Es gibt ihn 6 Monate mild gereift bis hin zu 24 Monate äußerst kräftig.
Image